Kinder Mode

Niedliche Kinderhosen, kuschelige Pullover, bunte Söckchen und hübsche Jäckchen kommen bei Kindern in Mode. Mode, die Kinder tragen, spiegelt den Zeitgeist wieder und gibt Auskunft darüber, welcher Geschlechts- oder Schichtzugehörigkeit das Kleine angehört, wird auf eingängigen Internetseiten geworben.

Was Kinder anziehen, hängt natürlich nicht nur von Geschlecht oder Schicht ab, sondern auch und vor allem vom Alter. So ist Babymode momentan besonders en vogue, wenn sie auch von den Eltern ausgewählt wird. Babies können mit Kuscheltieren spielen, die dasselbe Tiermotiv zeigen wie ihre Bettwäsche oder der passend dazu gekaufte Pullover. Kuschelige Babykleidung ist auch zur Haut der Kleinen sehr zart und soft. Sie ist in 2010 ebenso gefragt wie die passende Bettwäsche in der Ausstattung.

Kinder und Mode sind zwei Begriffe, die sich schon lange nicht mehr fremd sind. Bei der Mode der Kleinsten ist besonders die Sicherheit der Kleidung ein wichtiges Kaufskriterium. Die Allergiefreiheit der Materialien zählt dazu ebenso wie der Verzicht auf Kordeln, die sich zu eng an die Hälse Kleinen legen könnten. Das Prüfsiegel Öko-Tex standard 100 auf der Kleidung zeigt die Freiheit von allergenen Stoffen an. Diese geprüfte und für unbedenklich befundene Kleidung sollte man für das Kleinkind in jedem Fall vorziehen.

Die Kleinen wollen die Eltern nachahmen, sich fein ausstaffieren für die Hochzeit im Verwandtenkreis, für ihre Schulfeier, und den kleinen Geschwistern in ihrer Garderobe ein Vorbild sein. Besonders in den Sommermonaten sind bunte Aufdrucke mit Kindermotiven sehr gefragt. Kinder mögen Mode und Trends ebenso wie Erwachsene, wenn sie auch – je nach Alter – beim Kauf eventuell noch auf das Urteil ihrer Eltern angewiesen sind.

Ältere möchten sich schon fast anziehen wie Erwachsene. Sie bevorzugen im Gegensatz zu den ganz Kleinen nicht nur helle, sondern auch dunkle, leuchtende Farbtöne. Was bei Kindern in Mode ist, bringt nicht nur Einheit, sondern auch Verschiedenheit zum Ausdruck. So bevorzugen mache schon in jungen Jahren exklusive Designermode für Kinder, die in geringen Stückzahlen hergestellt wird. Hier gilt wie immer bei Designermode: Was nicht jeder anzieht (da es sich nicht jeder leisten kann), das ist etwas ganz besonderes. So kann man sich schon in jungen Jahren “abgrenzen”. Eltern sollten aber auch darauf achten, dass hier keine jungen Snobs herangezogen werden und mit dem Thema Designermode bewusst umgehen.

Alles für die Kinder!